Hier geht es zur Startseite

Ihr Kontakt

Bei Fragen rund um die Mobilitätsstation und Radhaus wenden Sie sich bitte an
Simon Reuter
Tel.:02241/243-617
simon.reuter@sankt-augustin.de

Stadtradeln 2018

Zum zweiten Mal haben sich Sankt Augustiner Radlerinnen und Radler an der Aktion beteiligt und sogar die meisten Kilometer im gesamten Kreis gesammelt. Hier erfahren Sie mehr.

Aktuelles

Kanalsanierung in Sankt Augustin-Niederpleis

Die Stadt Sankt Augustin führt Ende November 2018 die umfangreichen Kanalsanierungsarbeiten im Stadtteil Niederpleis fort. Das Sanierungsgebiet liegt nördlich der Hauptstraße und erstreckt sich bis zur Mülldorfer Straße. Außerdem werden noch einige Kanäle in der Straße Am Pleiser Wald saniert. Die Sanierung erfolgt in geschlossener Bauweise. Die Arbeiten sollen bis Ende September 2019 abgeschlossen sein.

[weiter]

Kanalneubau in der Franz-Jacobi-Straße und Rückbau einer ehemaligen Bachverrohrung in Hangelar

Die Stadt Sankt Augustin beginnt Mitte November mit dem Bau eines neuen Kanals in der Franz-Jacobi-Straße in Hangelar. Der Anschluss des neuen Kanals erfolgt an einen Schacht in der Kölnstraße. Diese Arbeiten sollen noch vor Weihnachten abgeschlossen werden. Die Franz-Jacobi-Straße ist während der Bauzeit für den Kfz-Verkehr gesperrt. Außerdem wird in der Parkanlage an der Kölnstraße, im Kreuzungsbereich Kölnstraße/Josef-Menne-Straße, sowie auf zahlreichen Privatgrundstücken eine ehemalige Bachverrohrung zurückgebaut. Diese Arbeiten werden voraussichtlich im März 2019 vollständig abgeschlossen.

[weiter]

Termine

Fr, 16.11.2018 18:00 bis
20:30

Die Geheimnisse der Nacht - Ein nächtliches Waldabenteuer

Erkundet gemeinsam die Geheimnisse des nächtlichen Waldes.

[weiter]

Sa, 17.11.2018 14:00 bis
17:00

Ich glaub', ich spinne - Wolle! - Workshop rund um das Spinnen

Ihr lernt das uralte Handwerk des Spinnens und die Arbeiten mit Wolle kennen und könnt es selbst ausprobieren.

[weiter]

Einfach Umsteigen

Die Stadt Sankt Augustin fördert bereits seit langem durch die Ausweisung von P+R-Parkplätzen den einfachen Umstieg vom Auto auf die Bahn. Pendler haben so die Möglichkeit, den Weg von und zur Arbeit überwiegend mit dem Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) abzuwickeln. Besonders für Pendler in die Ballungszentren Köln und Bonn ist dies wichtig, denn die Fahrt mit dem Auto dort hin und die Parkplatzsuche können zur Geduldsprobe werden.

Doch nicht nur in den Großstädten wird der Autoverkehr zunehmend zum Problem. Auch in Sankt Augustin sind im Berufsverkehr die Straßen voll und es kommt zu Staus. Dabei bietet Sankt Augustin gute Möglichkeiten für umwelt- und klimafreundliche Alternativen. Die Stadt verfügt über eine flache Topografie und das Stadtzentrum ist von allen Stadtteilen weniger als fünf Kilometern entfernt. Eigentlich fantastische Voraussetzungen dafür, häufiger das Fahrrad zu nutzen, denn auf Strecken bis zu fünf Kilometern macht das Fahrrad in Sachen Schnelligkeit sogar dem Auto Konkurrenz.

Genau hier setzt das Projekt „Radhaus und Mobilitätsstation im Zentrum von Sankt Augustin“ an. Der P+R-Parkplatz an der Bonner Straße wurde zu einer verkehrsmittelübergreifenden Mobilitätsstation mit Fahrradparkhaus umgebaut. Das Radhaus bietet 80 witterungs- und diebstahlgeschützte Fahrradstellplätze.

Die Hintergründe

An der Haltestelle Sankt Augustin - Zentrum entstand eine verkehrsmittelübergreifende Mobilitätsstation. Informationen zu Hintergründen und Angeboten erhalten Sie auf der folgenden Seite.

Das Radhaus

Kern der Mobilitätsstation ist das Radhaus. Neben witterungsgeschützten Stellplätzen, finden sich auch andere Annehmlichkeiten.

Logo Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare SicherheitLogo Projekttraeger JuelichLogo Nahverkehr Rheinland

 

Die Maßnahme wird gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages. Durch die Förderung des Projektes RadhausPLUS über den Bundeswettbewerb „Klimaschutz im Radverkehr“ werden förderfähige Investitionen mit bis zu 90 Prozent bezuschusst. Für einige Teilbereiche der Mobilitätsstation wurden Anträge beim Nahverkehr Rheinland gestellt, der das Projekt im Rahmen der Nahverkehrsförderung ebenfalls mit bis zu 90 Prozent finanziell unterstützt.

Ihr Kontakt

Bei Fragen rund um die Mobilitätsstation und Radhaus wenden Sie sich bitte an
Simon Reuter
Tel.:02241/243-617
simon.reuter@sankt-augustin.de

Stadtradeln 2018

Zum zweiten Mal haben sich Sankt Augustiner Radlerinnen und Radler an der Aktion beteiligt und sogar die meisten Kilometer im gesamten Kreis gesammelt. Hier erfahren Sie mehr.