Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Aufnahmeverfahren für Kinderbetreuungsplätze ab Sommer 2019

Im Januar 2019 beginnen die Kindertageseinrichtungen (Kitas) in Sankt Augustin mit dem Aufnahmeverfahren für die Kinder, die einen Kinderbetreuungsplatz ab 1. August 2019 benötigen. Die Abwicklung des Aufnahmeverfahrens erfolgt über das Elternportal www.little-bird.de. Das aktuelle Verzeichnis der Sankt Augustiner Kindertageseinrichtungen und alle weiteren Informationen gibt es im Internet unter www.sankt-augustin.de/kindertagesbetreuung.

[weiter]

Großer Schritt zur Digitalisierung an Sankt Augustiner Schulen

Die Sankt Augustiner Schulen profitieren auf ganzer Linie von Förderprogrammen des Bundes und des Landes NRW zum Ausbau der Netzkapazitäten. Acht Grundschulen, fünf weiterführende Schulen und die städtische Förderschule Gutenbergschule erhalten bis zum Jahr 2020 einen Glasfaseranschluss.

[weiter]

Termine

Do, 15.11.2018 15:30 bis
16:30

Der verlorene Wackelzahn - Bilderbuchkino für Kinder ab 3 Jahren

3 Tage wackelt Annas Zahn schon. Bald ist er raus, sagt sie zu ihrem Bruder Benji. Sie weiß, dass es dann etwas von der Zahnfee gibt.

[weiter]

Fr, 16.11.2018 10:00

Freitagswandern mit dem CLUB

Oberdollendorf und seine Weinberge

[weiter]

Rentenberatung

 

Seit dem 1. Juli 2017 gibt es für Einwohner der Stadt Sankt Augustin wieder eine Rentenberatung im Rathaus. Zu den allgemeinen Öffnungszeiten

  • montags bis freitags zwischen 8.30 Uhr und 12.00 Uhr sowie
  • montags zwischen 15.00 Uhr und 18.00 Uhr

erreichen Sie die Rentenstelle im Rathaus, Markt 1, 1. Obergeschoss, Zimmer 111, 53757 Sankt Augustin.

Während den Sprechzeiten können durch die Mitarbeiter

  • Rentenanträge (Regelaltersrente, diverse Altersrenten, Erwerbsminderungsrente, Witwenrente/Witwerrente, Erziehungsrenten und Waisenrenten sowie ausländische Renten etc.) und
  • Kontenklärungsanträge (Anerkennung von Erziehungszeiten, Geltendmachung von Ansprüchen nach dem Fremdrentengesetz, Anerkennung von Ausbildungszeiten etc.)

aufgenommen und im Anschluss an den zuständigen Rentenversicherungsträger weitergeleitet werden.